«

»

Sep 16 2008

Beitrag drucken

Den Linken ins Hirn geschissen?

Grassiert bei den Linken ein neuer Virus, der die intellektuelle Leistungsfähigkeit auf das Niveau einer Kolonie Koli-Bakterien reduziert, oder hat man Oskar Lafontaine und seiner Vorzeigekommunistin Sahra Wagenknecht einfach nur ins Hirn geschissen? Da komme ich gerade nach Hause, will entspannt die Katastrophenmeldungen Nachrichten des Tages lesen und spucke fast meinen Abendkaffee in die Tastatur, als ich lesen muss, dass sich das linke Gesocks allen Ernstes erdreistet öffentlich über die Enteignung deutscher Unternehmer bzw. der „Verfassungswidrigkeit“ deutschen Unternehmertums zu „diskutieren“.

Vielleicht sollte diesem populistischen Vollhonk, seines Zeichens Ex-Finanzminister des Bundes, mal jemand verklickern, daß der überwiegende Anteil deutschen Steueraufkommens vom Mittelstand und selbständigen Unternehmern stammt – und welches Signal von solchen absurden „Ideen“ an eben jene unsere Gesellschaft tragende Zielgruppe ausginge, würden diese Hirngespinste auch nur ansatzweise in die Tat umgesetzt.

Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen muss, wenn ich lesen muss wie wieder einmal ein Mitglied dieses kommunistischen Abschaums seinen Drang zu verbalem Brechdurchfall in der Öffentlichkeit nachgibt… ­čÖü

Hessen, ihr tut mir leid, wenn ihr tatsächlich bald unter der Knute einer nicht minder durchgeknallten Ministerpräsidentin stehen solltet, die mit diesen Terroristen am eigenen Volk paktiert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.4null4.de/379/den-linken-ins-hirn-geschissen/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Media Addicted
  2. Alex
  3. Alex-2
  4. Thailand

Kommentare sind deaktiviert.